Ergebnisse: Weimarer Bürger und Sozialdemokraten haben Ideen für die nächsten fünf Jahre Stadtpolitik gesammelt

In der vergangenen Woche waren die Weimarer Sozialdemokraten und alle interessierten Weimarer Bürger zu drei Treffen eingeladen, auf denen Ideen für das Wahlprogramm für die Stadtratswahlen im Mai gesammelt wurden.

In der vergangenen Woche waren die Weimarer Sozialdemokraten und alle interessierten Weimarer Bürger zu drei Treffen eingeladen, auf denen Ideen für das Wahlprogramm für die Stadtratswahlen im Mai gesammelt wurden.

An Montag, Mittwoch und Freitag kamen insgesamt etwa 60 Interessierte zu den Versammlungen, darunter wie erhofft auch nicht parteigebundene Bürger. Es beteiligten sich an den Diskussionen darüber hinaus einzelne Anhänger von DIE LINKE und Bündnis 90/DIE GRÜNEN.

Wenn, was wir hoffen, Ideen aus diesen offenen Treffen auch in die Wahlprogramme von LINKEN und Grünen einfließen, dann haben wir Sozialdemokraten zusammen mit den beteiligten Bürgern schon vor der Wahl Wegmarken für eine bessere Weimarer Stadtpolitik gesetzt.

Vorgeschlagen wurde eine ganze Reihe von konkreten Maßnahmen in allen politischen Bereichen wie Soziales, Schulen/Kitas, Sicherheit, Gesundheit, Verwaltung, Verkehr und Umwelt. Hier einige Beispiele:

– Die Situation für Rollstuhlfahrer im Straßenverkehr (u.a. Pflasterung) verbessern
– Laternen auf Schulwegen früher und länger einschalten; bei der Landesregierung durchsetzen, dass an Schulen und Kitas beleuchtete Fußgänger-Überwege oder auch verkehrsberuhigte Zonen eingerichtet werden
– Das gesunde Schulfrühstück von Stadt Weimar und DRK an Grundschulen auf Regelschulen ausdehnen
– Kostenfreier Eintritt für Weimarer in allen Museen der Stadt im Januar und Februar eines jeden Jahres
– Vergabe städtischer Aufträge nur an Unternehmen, die einen Tarifvertrag haben
– Öffentlichen Nahverkehr ausbauen und gleichzeitig günstiger UND attraktiver machen
– 24 Stunden-Bürger-Büro einrichten durch einen ausgebauten Internet-Service und Automaten in den Behörden

Diese und andere Vorschläge wird die Weimarer SPD in ihr Wahlprogramm für die Stadtratswahl im Mai aufnehmen. Dazu kommen weitere Projekte, die in den vergangenen Monaten innerhalb von Partei und Stadtrats-Fraktion erarbeitet worden sind. Fertiggestellt und beschlossen werden soll das Programm Anfang März. Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen, die mitgemacht haben, für die Unterstützung und die guten Vorschläge –

für ein soziales, liberales, weltoffenes und modernes Weimar!

In der vergangenen Woche waren die Weimarer Sozialdemokraten und alle interessierten Weimarer Bürger zu drei Treffen eingeladen, auf denen Ideen für das Wahlprogramm für die Stadtratswahlen im Mai gesammelt wurden.

An Montag, Mittwoch und Freitag kamen insgesamt etwa 60 Interessierte zu den Versammlungen, darunter wie erhofft auch nicht parteigebundene Bürger. Es beteiligten sich an den Diskussionen darüber hinaus einzelne Anhänger von DIE LINKE und Bündnis 90/DIE GRÜNEN.

Wenn, was wir hoffen, Ideen aus diesen offenen Treffen auch in die Wahlprogramme von LINKEN und Grünen einfließen, dann haben wir Sozialdemokraten zusammen mit den beteiligten Bürgern schon vor der Wahl Wegmarken für eine bessere Weimarer Stadtpolitik gesetzt.

Vorgeschlagen wurde eine ganze Reihe von konkreten Maßnahmen in allen politischen Bereichen wie Soziales, Schulen/Kitas, Sicherheit, Gesundheit, Verwaltung, Verkehr und Umwelt. Hier einige Beispiele:

– Die Situation für Rollstuhlfahrer im Straßenverkehr (u.a. Pflasterung) verbessern
– Laternen auf Schulwegen früher und länger einschalten; bei der Landesregierung durchsetzen, dass an Schulen und Kitas beleuchtete Fußgänger-Überwege oder auch verkehrsberuhigte Zonen eingerichtet werden
– Das gesunde Schulfrühstück von Stadt Weimar und DRK an Grundschulen auf Regelschulen ausdehnen
– Kostenfreier Eintritt für Weimarer in allen Museen der Stadt im Januar und Februar eines jeden Jahres
– Vergabe städtischer Aufträge nur an Unternehmen, die einen Tarifvertrag haben
– Öffentlichen Nahverkehr ausbauen und gleichzeitig günstiger UND attraktiver machen
– 24 Stunden-Bürger-Büro einrichten durch einen ausgebauten Internet-Service und Automaten in den Behörden

Diese und andere Vorschläge wird die Weimarer SPD in ihr Wahlprogramm für die Stadtratswahl im Mai aufnehmen. Dazu kommen weitere Projekte, die in den vergangenen Monaten innerhalb von Partei und Stadtrats-Fraktion erarbeitet worden sind. Fertiggestellt und beschlossen werden soll das Programm Anfang März. Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen, die mitgemacht haben, für die Unterstützung und die guten Vorschläge –

für ein soziales, liberales, weltoffenes und modernes Weimar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.